Wir verwenden umweltfreundlich Naturstrom und Biogas

Bernd

 

Wir bei Optik Angst haben (neben ihren Augen) auch die Umwelt im Blick.
Wir möchten mit unserem Wirtschaften dem Gemeinwohl dienen und unseren Enkeln eine intakte, lebenswerte Erde hinterlassen.
Seit 2018 wirtschaften wir bilanziell klimaneutral. Das heißt: Wir versuchen so wenig wie möglich Energie zu verbrauchen. Aktuell nicht vermeidbare CO2 Emissionen aus der Wärmegewinnung werden kompensiert.

Einige unserer Maßnahmen um nachhaltiger zu wirtschaften:

BHKW
Seit 2019 erzeugen wir mit Hilfe unseres Brennstoffzellen-Blockheizkraftwerks etwa 50% unseres Strom und 100% unseres Wärmebedarfs.
Die Brennsoffzelle wird mit Öko-Methan (siehe Zertifikat) betrieben.
Beim Prozess in dem der Brennstoffzelle vorgeschalteten Reformer entsteht wenig CO2.
Dieses und das CO2 aus der „Spitzenlast-Brennwert-therme“ werden kompensiert.
Ausschlaggebend für die Wahl der Anlage waren dabei der hohe elektrische Wirkungsgrad und die geringen Emissionen.

Strom
Für sämtliche Verbraucher wurden Betriebs- und Ruheströme ermittelt. Für die Verteilung des Stromverbrauchs über den Tag wurde ein Lastprofil erstellt. Dabei wurden zahlreiche Einsparpotentiale aufgedeckt und genutzt. Seit 2020 kommt ausschließlich LED-Beleuchtung zum Einsatz. Über Nacht werden alle Geschäftsräume stromfrei geschaltet. Seit etwa 20 Jahren verwenden wir ausschließlich 100% Ökostrom. (Siehe Zertifikate)
Wir arbeiten kontinuierlich daran den Strombedarf weiter zu verringern. Praktisch erreichen wir das etwa durch den Einsatz effizienter Technologien* oder durch Nutzungsänderungen und Mitarbeiterschulungen.
* (Master-Slave-Steuerungen und anderen intelligente Schaltungen)

Wärme
Seit mehreren Jahren kaufen wir Ökogas ein. Das Methangas stammt teilweise aus Klärschlamm. Zusätzlich erfolgt eine CO2-Kompensation (Genaue Beschreibung: Siehe Zertifikate). Ab Verfügbarkeit soll aber lokales Ökogas aus Biomüll-Abfall (BRS) genutzt werden.
Mit der Einführung der Brennstoffzelle wurden Pumpen und Ventile erneut sowie ein Druck-Abgleich durchgeführt, Pumpen wurden ersetzt. Teilweise wurden Deckenradiatoren(Klix) verbaut und Mängel in der Wärmedämmung behoben.
Mitarbeiterverkehr
Neben Strom und Wärme ist bei uns der PKW-Mitarbeiterverkehr eine wesentliche CO2-Quelle. Seit einigen Jahren errechnen wir auf Basis der gefahrenen Kilometer und der jeweiligen Fahrzeugtypen die jährlichen CO2-Emissionen. Unser Partner „ProRegenwald“ kompensiert die Emissionen etwa durch Pflanzaktionen in Costa Rica. Einige Mitarbeiter kommen mit dem Rad. Wir fördern und unterstützen das auf vielfältige Weise*. *(Zuschuss beim Kauf, Jobrad, Radkalender…)

Lieferanten
Seit 2020 haben wir unseren wichtigsten Lieferanten einen umfangreichen Fragebogen zur Nachhaltigkeit unserer Produkte zugesandt. Gefragt wurde unter anderem nach Lieferketten, Materialien, Schadstoffen und Allergenen, Energieverbräuchen und Quellen, Qualitätsstandards und Arbeitsbedingungen. Die Mehrzahl hat geantwortet und wir haben wiederum die Antworten bewertet*. Es fällt uns deshalb heute leichter Ihnen langlebige, nachhaltige und regionale Produkte zu empfehlen. Nachhaltige und besonders nachhaltige Produkte wurden am Preisetikett besonders gekennzeichnet. Über spezielle QR-Codes können Sie als Kunde noch mehr über die Nachhaltigkeit unserer Produkte erfahren.
*Siehe auch „Nachhaltigkeit unser Lieferanten“
Produkte
Fragen Sie nach unseren nachhaltigen Brillenfassungen etwa aus Celluloseacetat, Bio-Acetat, Meeresmüll-Plastik, Holz oder Titan. Optische Qualität und Nachhaltigkeit schließen sich bei Brillengläsern nicht aus – lassen Sie sich von uns beraten. Nutzen Sie unsere Brillenetuis aus Recycling-Kunststoff oder Karton. Testen Sie unsere Mikrofasertücher aus Recycling PET.
Ladenbau
Unsere Einrichtung wurde ausschließlich von lokalen Schreinern und zum Großteil aus Buchenholz gefertigt.

Papier und Verpackung
Optik Angst arbeitet sowohl intern als auch im Außenauftritt mit 100% Recyclingpapier oder speziellem Heupapier von der Schwäbischen Alb.
Um die Umweltbelastung unseres Postverkehr zu minimieren wird Verpackungsmaterial wiederverwendet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.